Der Mystery Blogger Award

Yippieh, wir wurden nominiert! Zum sogenannten Mystery Blogger Award. Die Nominierung bringt einige Aufgaben für uns mit sich, bestehend aus 9 kleinen To dos. Am besten, du liest einfach weiter, dann wird die Sache klarer 🙂

mystery-blogger-award-logo


  • Was ist für uns zu tun? Hier kommen die Regeln – und zwar aus dem englischen Original:
  1. Put the award logo/image on your blog
  2. List the rules
  3. Thank whoever nominated you and provide a link to their blog.
  4. Mention the creator of the award and provide a link as well
  5. Tell your readers 3 things about yourself
  6. You have to nominate 10 – 20 people
  7. Notify your nominees by commenting on their blog
  8. Ask your nominees any 5 questions of your choice; with one weird or funny question (specify)
  9. Share a link to your best post(s) 

    Unser Dank geht an…

Sonja von Koffer auf Reisen!

Die liebe Sonja war so nett, uns zu kontaktieren und nachzufragen, ob wir Interesse an der Nominierung haben. Dies haben wir nach einer kleinen Recherche zum Award bejaht!

Sonja sagt von sich selbst, dass sie Vollzeitarbeitende und Teilzeitreisende ist. Aus ihren 30 Tagen Urlaub im Jahr versucht sie, das Beste rauszuholen. Außerdem liegt ihr am Herzen, dem Leser zu zeigen, dass eine typische „Pauschalreise“ aus dem Reisebüro nicht langweilig sein muss! Wie ihr das gelingt, kannst du auf ihrem tollen Blog verfolgen! 🙂


  • Was steckt hinter dem Mystery Blogger Award?

Der kreative Kopf hinter diesem Award ist Okoto Enigma. Sie selbst definiert ihre Erfindung wie folgt:

WHAT IS MYSTERY BLOGGER AWARD?
Mystery Blogger Award” is an award for amazing bloggers with ingenious posts. Their blog not only captivates; it inspires and motivates. They are one of the best out there, and they deserve every recognition they get. This award is also for bloggers who find fun and inspiration in blogging; and they do it with so much love and passion.
– Okoto Enigma


Nun verraten wir dir also drei Dinge über uns:

Lisa hat als Kind 6 Jahre Kampfsport gemacht und war ( & ist) auch sonst nie das typische „Mädchen“.

Markus weiß wirklich viel, aber nicht alles. Aber auch erst nach dem zweiten Kaffee 😛

Wir haben beide großes Fernweh, sind aber dennoch sehr heimatverbunden.


Für den Mystery Blogger Award nominieren wir… Trommelwirbel  :

Ja und das wars auch schon… Wieso? Das war seltsamerweise die Aufgabe, die uns am schwierigsten gefallen ist. Von etwa 10 kontaktierten Bloggern haben nur zwei der Nominierung zugestimmt. Die meisten anderen mussten absagen, weil sie gerade in der weiten Welt sind und keine Zeit finden, einen entsprechenden Blogartikel zu verfassen. Gibt natürlich schlimmere Gründe 😉


Info an die Nominierten:

Ist geschehen – Wir haben alle Auserwählten kontaktiert und um Erlaubnis gebeten, bevor wir sie offiziell nominiert haben.


Jetzt zu den fünf Fragen…

Zunächst unsere Antworten auf die Fragen, die Sonja uns gestellt hat:

Wie seid ihr zum bloggen gekommen?

Tatsächlich sind wir noch gar nicht so lange unter den Bloggern. Im Spätsommer 2017 haben wir damit begonnen. Umso mehr freut es uns, für einen Award nominiert zu sein J Wir sind davor schon recht viel gereist, hatten also einiges an Content bereits parat. Lisa schreibt schon ihr ganzes Leben lang sehr gerne. Außerdem haben wir zu dieser Zeit erstmals mit dem Gedanken gespielt, ein eigenes Online-Business zu starten. Ein eigener Blog war da ein erster Schritt.

Reist ihr „Vollzeit“ oder nur „nebenbei“ und was macht ihr, wenn ihr nicht reist, oder was soll nach dem Reisen kommen?

Bisher sind wir nur „nebenbei“ gereist. Das jedoch so oft und so lange es ging. Glücklicherweise haben unsere Jobs uns das enorm leicht gemacht. Markus hat bei einer Airline gearbeitet, Lisa bei einer internationalen Hotelkette (vergünstigte Flüge + vergünstige Hotels = Traumkombi).

Jedoch haben wir nun beide unsere Jobs gekündigt, um ab Mai 2018 für unbestimmte Zeit auf Weltreise zu gehen. Also dann Vollzeit-Reisende 🙂 Was danach kommt? Mal schauen, was passiert.

Gibt es ein Land das euch so beeindruckt hat, dass ihr euch vorstellen könntet da dauerhaft zu leben?

Mh, keine einfache Frage. Also Lisa war total von Laos beeindruckt. Aber dort dauerhaft leben? Können wir uns beide eher nicht vorstellen. Also lautet die Antwort wohl bisher nein.

Planen oder spontan, was ist eher eure Welt?

Im Bezug auf Reisen: Kommt auf die Dauer der Reise an. Wenn man viel Zeit hat, kann man es sich leisten, wenig oder keinen Plan zu haben und alles spontan zu entscheiden. Hat man jedoch nur wenig Zeit, um einen Ort kennenzulernen, finde ich Planung besser, um möglichst viel aus der kurzen Zeit rausholen zu können.

OK, eine Frage soll lustig sein … Wenn ihr ein Tier sein könntet, welches würdet ihr wählen?

Lisa würde einen Leoparden wählen: wunderschöne, anmutige und trotzdem starke Tiere. Markus würde einen weißen Hai wählen, da er findet, dass das „unfassbar erstaunliche Tiere“ sind.


Nun folgen die fünf Fragen, die wir uns für die Nominierten ausgedacht haben:

Wie lautet dein liebstes (Reise-)Zitat?

Was bedeutet dir Heimat?

Luxus-Hotel oder Zelt unterm Sternenhimmel – wie entscheidest du dich und warum?

Was war das Schlimmste, das dir je auf einer Reise passiert ist?

Welchen Traum möchtest du dir unbedingt noch erfüllen?


Zum Abschluss sollen wir noch unseren besten Beitrag teilen…

Hmm bester Beitrag!? Da orientieren wir uns wohl am besten an unserer Leserschaft und entscheiden uns für die beiden meist gelesenen Artikel: Unsere Berichte über die beeindruckende Camping-Safari durch Afrika.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.