Frühbucher oder Last Minute – Wann buche ich am besten?

Interessant ist: Laut Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV e.V.) sind circa 40% der Urlauber entweder Früh- oder Last Minute-Bucher. Wenn du nun eine prägnante Antwort auf die obige Frage erwartest, muss ich dich leider enttäuschen. Der für dich optimale Zeitpunkt ist nämlich von verschiedenen Faktoren abhängig.

Was du immer im Blick haben solltest, ist die Nachfrage hinsichtlich deiner Destination und deines Reisezeitpunkts:

Ist dein Zielort / dein Hotel zu der Zeit, für die du buchen möchtest, stark nachgefragt?

Dies ist in den folgenden fiktiven Beispielen der Fall. Du willst…

  • in den Sommerferien in ein Clubhotel am Mittelmeer
  • unter der Woche während einer großen Geschäftsmesse in ein City-Hotel in Köln
  • mit deiner Freundin während der Fashion Week in ein City-Hotel in Berlin
  • während dem Oktoberfest in ein Hotel in München
  • an einem Adventswochenende in ein Hotel in Nürnberg (Christkindlmarkt)

Tipp: Ist die Nachfrage hoch und du möchtest trotzdem unbedingt zu dieser Zeit an diesen Ort reisen, bist also wenig flexibel,  buche so früh wie möglich!

Bei Reiseveranstaltern beträgt die zeitliche Frist bis Abreise, um noch Frühbucherrabatte zu bekommen, oft sechs Monate. Die Rabatte sind meist zeitlich gestaffelt – je früher man bucht, desto höher ist der Nachlass. Die klassischen Sommerreisekataloge erscheinen i.d.R. im Oktober des Vorjahres. So kann man anfangs beim „Super-Frühbucher“ durch clevere Kombi verschiedener Angebote teilweise bis zu 70% sparen. Gegen Ende sind zum Beispiel nur noch um die 20% Rabatt drin.

In Hotels kannst du ggf. auch sehr weit im Voraus eine Option platzieren. Das kann vor allem bei Großveranstaltungen wie dem Oktoberfest interessant sein, wenn du schon zwei Jahre im Voraus reservieren möchtest. Auch wenn die Preise im Reservierungssystem des Hotels noch nicht hinterlegt sind, kannst du dir oft schon mal ein Zimmer „blocken lassen“.

Erstens riskierst du so nicht, dass dein gewünschtes Hotel später ausgebucht ist und du kein Zimmer mehr bekommst. Zweitens ist es wahrscheinlich, dass das Hotel bzw. der Reiseveranstalter die Preise noch weiter anheben wird, je näher der Reisezeitraum rückt. Warum? Die Nachfrage bleibt wohl gleich hoch, während das Angebot an verfügbaren Plätzen immer geringer wird.


Was sich für dich positiv auswirken würde: ein hohes Maß an Flexibilität.

Sprich, du musst nicht unbedingt in den Ferien ans Mittelmeer reisen, sondern kannst auf die Nebensaison ab Herbst ausweichen. Du kannst mit deiner Freundin zum Shoppen auch in eine andere Stadt fahren, es muss nicht Berlin sein. Du kannst deine Tante in Nürnberg auch an einem anderen Wochenende besuchen, als mitten in der Adventszeit.

Ich denke, du weißt, worauf ich hinauswill.

Wenn du zeitlich und örtlich flexibel bist, kann es sich durchaus lohnen, auf Last Minute Angebote zu setzen. In der Praxis sprechen wir hier meist von ein bis zwei Wochen vor Reisebeginn. Wenn der Reisezeitraum näher rückt und es bei geringer Nachfrage noch genügend Verfügbarkeiten gibt, wird das Hotel (bzw. bei einer Pauschalreise der Reiseveranstalter) die Preise vermutlich senken. Die Restplätze werden günstiger verkauft, um Leerkosten zu vermeiden. Hintergrund: ein leeres Zimmer bringt dem Hotel keine Einnahmen, verursacht aber trotzdem Kosten (Instandhaltung, Reinigung, ggf. Miete etc.).

Spontanität und Offenheit bezüglich der Destination können dir hier nur zugutekommen und es macht Sinn, kurzfristig nach Angeboten Ausschau zu halten – egal ob online oder offline. So hast du die Möglichkeit, einen wirklich günstigen Preis zu bekommen.

Fazit:
Du bist örtlich und zeitlich gebunden? Sinnvoll ist, so früh wie möglich zu buchen.
Du bist örtlich und zeitlich flexibel? Hier kann sich Last Minute auf jeden Fall lohnen, um sich ein tolles Angebot zu sichern.
Gerade bei einer Individualbuchung, z.B. einer einzelnen Hotelbuchung, kann es aber kaum schaden, so früh wie möglich zu buchen (egal, wie es um deine Flexibilität steht). Das gilt vor allem bei einer Buchung über ein Online-Portal wie booking.com. Denn hier kannst du ganz oft noch bis zum Anreisetag kostenfrei stornieren. Das heißt, du hast auch bei einer frühen Buchung nichts zu verlieren.

 

Autor: Lisa

enjoy your journey!

Hinterlasse einen Kommentar!